Passgenau. Partizipativ. Prozessorientiert.

Die Prozessberatung erfolgt immer aus einer Hand –
angepasst auf Ihren Bedarf.

Wir unterstützen Sie dabei, die Gesundheit Ihrer Beschäftigten nachhaltig zu fördern. Bei der Einführung oder dem Ausbau des betrieblichen Gesundheitsmanagements begleitet Sie eine beratende Person individuell unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen in Ihrer Organisation. Die Beschäftigten können selbstverständlich bei der Erarbeitung und Durchführung mitwirken.

Wir unterstützen Sie auch im Projektmanagement und begleiten Sie persönlich
durch den gesamten Prozess.

Das betriebliche Gesundheits­management als Prozess.

1Bedarfsanalyse – Wo stehen wir als Organisation?

Zu Beginn ermitteln wir, welche Stärken Ihre Organisation aufweist und an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht. Mithilfe von Gesprächsrunden, Kennzahlen oder Mitarbeiterbefragungen arbeiten wir gemeinsam heraus, welche Themenbereiche für Ihre Organisation besonders relevant sind.

2Maßnahmenplanung – Was kann verbessert werden? Und wie?

Nach der Analyse der Themenschwerpunkte planen Sie gemeinsam mit Ihrer Beratungsperson entsprechende Maßnahmen, um die Gesundheit am Arbeitsplatz zu fördern. Dies können Sie mithilfe einer Steuerungsgruppe machen. Dabei ist es wichtig, klare Ziele zu definieren, die Beschäftigten miteinzubeziehen sowie die konkreten Maßnahmen in der Organisation gut zu planen und zu kommunizieren.

3Maßnahmenumsetzung – Aktiv etwas verändern!

Einzelne Maßnahmen wie beispielsweise eine „bewegte Pause“ oder ein „Gesundheitstag“ können als Einstieg dienen. Neben Maßnahmen zum individuellen Gesundheitsverhalten der Beschäftigten bieten wir aber auch Maßnahmen an, die gezielt Prozesse in der gesamten Organisation verbessern. Somit werden auch Themen, die Ihre Organisation als Ganzes betreffen, wie z. B. Führungskultur und lebensphasengerechtes Arbeiten, in den Fokus gerückt.

Wählen Sie Maßnahmen direkt aus dem Gesundheitsbaukasten aus und informieren Sie sich zu den unterschiedlichen Themengebieten.

4Erfolgskontrolle – Was hat es gebracht?

Kontinuierlich besprechen und analysieren wir gemeinsam Fortschritte, Hindernisse und Erfolge. Dies ist wichtig, um Ergebnisse in Ihrer Organisation klar feststellen zu können und Ihr betriebliches Gesundheitsmanagement in der Zukunft danach auszurichten.

Vorteile - Ihr Mehrwert

MEHRWERT:PFLEGE ist ein kostenfreies Angebot der Ersatzkassen. Betriebliches Gesundheitsmanagement kann für Sie und Ihre Beschäftigten viele Vorteile bieten.

für Beschäftigte

  • Arbeitszufriedenheit und Motivation erhöhen
  • Physische und psychosoziale Gesundheit verbessern
  • Das betriebliche Gesundheitsmanagement aktiv mitgestalten und Verantwortung für die eigene Gesundheit fördern

für Arbeitgeber

  • Arbeitgeberattraktivität und Wettbewerbsfähigkeit stärken
  • Fehlzeiten und Fluktuation verringern
  • Motivation und Arbeitsfähigkeit Ihrer Beschäftigten fördern

indirekt für Bewohnende, Patientinnen und Patienten

Gesunde Beschäftigte können für ein positives Klima in der Organisation sorgen. Dies kann sich auch auf die Bewohnenden beziehungsweise ­Patientinnen und Patienten auswirken.

Wollen Sie die Gesundheit der Bewohnenden Ihrer Pflegeeinrichtung gezielt fördern?
Hier finden Sie das zugehörige Angebot der Gesunden Lebenswelten.

Teilnehmen

Das Angebot MEHRWERT:PFLEGE ist kostenfrei und richtet sich an Krankenhäuser und ­stationäre Pflegeeinrichtungen.

Veränderungen brauchen Zeit. Daher begleiten wir Sie langfristig mit dem Ziel, betriebliches Gesundheitsmanagement nachhaltig zu verankern. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Die Durchführung richtet sich dabei ganz individuell nach Ihren Bedürfnissen. Wie umfangreich wir die Zusammenarbeit ansetzen, bestimmen wir gemeinsam mit Ihnen im Rahmen der unverbindlichen Beratungsgespräche.

Zentral für das Gelingen ist das Engagement Ihrer Organisation. Dabei ist neben der Unterstützung der Geschäftsführung
auch ausreichend Arbeitszeit für die Umsetzung des
Prozesses besonders wichtig. So können Sie das betriebliche Gesundheitsmanagement auch nach der Beratung eigenständig fortführen. Wenn Sie sich für die Durchführung von MEHRWERT:PFLEGE in Ihrer Organisation entschließen, bildet eine Kooperationsvereinbarung die Basis für das gemeinsame Vorgehen. In der Kooperationsvereinbarung werden unter anderem die Ziele, Verpflichtungen und gemeinsame Aktivitäten konkret festgehalten.

Sie wünschen eine kostenfreie Erstberatung? Gerne können Sie mit uns direkt einen Termin für ein Telefonat oder einen Vor-Ort-Termin vereinbaren.